Bands on Friday: WOOG RIOTS (Darmstadt, GER)




- English below -

Sie sind nach einem Badesee in ihrer Heimat Darmstadt benannt, tourten durch Japan, werden von Kritikern mit Lob überhäuft - der ehemalige Herausgeber des Guardian Alan Rusbridger lobte das letzte Album als Geniestreich (die Platte heißt "Alan Rusbridger"...), sie spielten als eine von wenigen deutschen Bands das Indietracks und waren von Beginn an unsere erste Wahl, Silvana und Marc, die Woog Riots.
Ihre Musik ist Indiepop mit immer höchst cleveren Texten, irgendwo zwischen den B-52's und Kraftwerk. Ihr Label beschreibt den Stil der Band aber am besten: From Lo-Fi to Disco!


Woog Riots are named after a lake in Darmstadt / Hesse, they toured Japan, get brilliant reviews from music critics (former Guardian editor-in-chief Alan Rusbridger called their last record „pure genius“ - it's called „Alan Rusbridger“...), they were one of very few German bands to play Indietracks Festival and we asked them to play Cologne Popfest immediately after we founded it. 
Silvana and Marc's music is indie pop with brilliant lyrics, they sound like a mixture of B-52's and Kraftwerk but the name of Woog Riots' own label describes their style perfectly: From Lo-Fi to Disco!


homepage // facebook // bandcamp


Kommentare